• Am Bahnhof 50
    49429 Rechterfeld
  • 0 44 45/ 98 68 80 0
    info@landhandel-bruns.de

CarniTOP - Das Produkt im Notfallkoffer

Viele schweinehaltende landwirtschaftliche Betriebe kennen das: trotz aller Bemühungen im Tierbestandsmanagement kommt es zur Schwanzbeißerei (Caudophagie) unter den Schweinen. Oft ist Stress der Auslöser und eine eindeutige Ursache nicht oder schwer erkennbar.

Erste Hilfe bei Schwanzbeißen

Leitet der Tierhalter beim Auftreten von Caudophagie nicht umgehend Gegenmaßnahmen ein, so kann sich daraus ein schwerwiegendes Buchten- / Abteil- oder gar ein Bestandsproblem erwachsen. Dies hat auch schwerwiegende negative Folgen für die Tiergesundheit, das Tierwohl und auch für die Rentabilität.

Für diesen Kontext  haben wir CarniTop entwickelt. Dieses Ergänzungsfuttermittel eignet sich für Mastschweine und Aufzuchtferkel ab ca. 20kg Lebendgewicht.

Rainer Bruns

CarniTop sollte als sogenanntes Notfallprodukt immer im Betrieb vorrätig sein, damit im Bedarfsfall keine wertvolle Zeit verloren geht.

Rainer Bruns

CarniTop wird in der Regel je nach Problematik in Mengen von 200 g je Tier und Tag zum Alleinfutter zudosiert und ist verfügbar in 25 kg Säcken.

Unsere heutigen Schweinegenetiken sind leistungsfähiger denn je, aber wie ein Hochleistungsmotor auch anfälliger für Störungen. Stress jeglicher Art beeinflusst die Verdauungsleistung negativ. Auch eine eintönige, hauptsächlich leistungsorientierte Fütterungsstrategie kann zur Vermehrung von Endotoxinen im Darm führen.

Bekannte Folgen sind Fieber, Schmerzen, Entzündungen, Leberbelastung, Un-terzuckerung, Darmwandschädigung, Immunsuppression, Durchblutungsstörungen, Senkung der Futterverwertung, Ohrrandnekrosen, Schwanzbeißen etc.

Unsere Erfahrungen zeigen, dass wir uns auf alte Tugenden der Futterkonzeption in Kombination mit modernen Kenntnissen besinnen sollten. Es kommt unter anderem auf die Struktur, den Gehalt an Rohfaser und antilaxierend wirkenden Substanzen an.

Die „richtige“ Kombination von mechanisch und quellend wirkender Rohfaser im Futterkonzept beruhigt die Verdauung, ohne dass das Leistungsvermögen von Futter und Tier verschlechtert wird.

FaserTop enthält gequetschte und grob vermahlene Rohwaren und Komponenten mit antilaxierender Wirkung. FaserTop wird i.d.R. je nach Problematik im Verhältnis 1 : 4 mit dem Mischfutter verschnitten. Beide Produkte werden getrennt geladen und beim Ausblasen gemischt.

Mischfuttermittel aus dem Sortenprogramm für Sauen, Ferkel und Mastschweine

Mischfuttermittel aus dem Sortenprogramm für Sauen, Ferkel und Mastschweine werden bestimmten Produktlinien zugeordnet. Neben Altbewährtem werden Erfahrungen aus der Praxis und wissenschaftliche Erkenntnisse in das Programm stetig neu implementiert.

Rainer Bruns

Wir unterscheiden in drei Produktlinien:
Expert, Ambition und Economic.

Rainer Bruns

Prioduktlinie

Expert ist für den Kunden, der maximale Leistung möchte und seine Ergebnisse über den Deckungsbeitrag Definiert.

Ambition ist die Linie für Kunden, die auf eine bewährte, gute Qualität setzen, den aspekt sicherheit der produktion hoch bewerten ohne die Preiswürdigkeit aus den Augen zu verlieren.

Economic ist die Linie für Kunden, die bedarfsgerecht füttern wollen und auf besonders günstige Produkte wert legen.


Die Konzeption der Mischfuttermittel ist je nach Produktlinie etwas unterschiedlich. Vermeintlich inhaltsstoffmäßig gleiche Futter wirken im Magen-/Darmtrakt unterschiedlich und beeinflussen die Futteraufnahme und das Wohlbefinden der Tiere.

Bei der Wahl des „Richtigen“ Futters stützen wir Sie mit einer fundierten Beratung auf ein gutes Tiermanagement. Mit einem ganzheitlichen Beratungskonzept werden verborgene Potentiale auf dem Betrieb aufgedeckt. Mögliche Verbesserungsmöglichkeiten werden als Chancen verstanden, die genutzt werden sollen. Das optimierte Tiermanagement hilft bei der Realisierung der richtigen Balance zwischen Management, Genetik, Haltung, Gesundheit, Tierwohl, Umwelt und Fütterung.

Verschiedenphasige Standard- bis stark N/P-reduzierte aufeinander abgestimmte Fütterungskonzepte

Mastschweine werden i.d.r. mehrphasig gefüttert. Je nach genetischer Herkunft, dem Haltungssystem, der Fütterungstechnik und dem Gesundheitsstatus werden unterschiedliche Anforderungen an das Mastfutter gestellt.

​Die öffentlich verschärft geführte Diskussionen um den Schutz der Umwelt und des Grundwassers haben zu höhren Auflagen für die landwirtschaftlichen Betriebe geführt. Düngerbedarfsempfehlungen und eine vom Landwirt zu führende Stoffstrombilanz sind nur einige Stichworte, die in aller Munde sind und die es bei der Auswahl des „richtigen“ Konzeptes zu beachten gilt.

Wir bieten ihnen verschiedenphasige Standard- bis stark N/P-reduzierte, aufeinander abgestimmte Fütterungskonzepte an, die speziell auf ihre Wünsche zugeschnitten werden. Im Fokus steht dabei eine umweltschonende, wirtschaftliche Optimierung des Tierwohls und der Tierleistung.

Ein kräftiges und gesundes Ferkel ist für Ferkelerzeuger wie auch für Mäster von großer wirtschaftlicher Bedeutung

Das neugeborene Ferkel ist sehr empfindlich und reagiert sensibel auf Veränderungen in seiner Umwelt.

Nur langsam stellt sich die Ernährung von der Sauenmilch auf Futtermittel pflanzlicher Herkunft um. Die passive Immunität, die Ferkel über die Kollostralmilch von der Sau erhalten haben, geht zurück und das aktive Immunsystem entwickelt sich zögerlich.

Die Gefahr von Stoffwechselentgleisungen und Krankheiten in den einzelnen Aufzuchtphasen ist dann dementsprechend hoch.

Auch teilweise nicht ganz optimale Umweltbedingungen gilt es durch ein optimiertes Management-, Gesundheits- und Fütterungsregime zu steuern.
Die größte Kontaktfläche zur Außenwelt hat das Ferkel über die Darmschleimhaut. Mit unseren Konzepten stärken wir das Ferkel und legen den Grundstein für eine optimale Leistungsentfaltung.

Wir kombinieren die wissenschaftlichen Ergebnisse und praktischen Erfahrungen aus Deutschland, Dänemark und den Niederlanden in unseren auf ihren Betrieb zugeschnittenen Konzepten. Das wir dabei auf höchste Verdaulichkeit und höchste Qualität achten versteht sich von selbst.

In der Ferkelproduktion wurden in den vergangenen Jahren durch den genetischen Fortschritt eine deutliche Erhöhung des Leistungspotentials der Sauen erzielt. Möchte der Landwirt das Vermögen annähernd ausschöpfen, so sind ausgefeilte Lösungen im Management, Haltung, Technik, Gesundheit und Fütterung unabdingbar.

Unser Angebot reicht von bewährten Futtermitteln bis zu speziellen Problemlösern. Entscheidend ist ihre Zielsetzung. Möchten sie Chancen nutzen, Kosten für die Tiergesundheit einsparen oder ist ihnen die Sicherheit zur Absicherung ihres hohen Leistungsniveaus wichtig?

Manch Praktiker fragt sich, ob betriebsindividuell angepasste Sauenfutter wirtschaftlich sind. Die Antwort ist in der Praxis – nach Abwägung aller Einflussfaktoren – so kurz wie einfach: JA!

Die Anzahl der abgesetzten Ferkel korreliert mir der direktkostenfreien Leistung pro Sau und Jahr, d.h. mehr abgesetzte Ferkel bringen einen höheren Gewinn je Sau und Jahr.

Rainer Bruns

Wir können Ihnen entsprechend ihren Wünschen maßgeschneiderte Konzepte anbieten.

Rainer Bruns

POPULÄRE NEWS

Neue Züchtung: Das Tarnschwein aus Rechterfeld
Mehr erfahren
Wissenschaft hat herrausgefunden: Meerschweine sind keine Schweine
Mehr erfahren
Schlafende Schweine soll man nicht wecken
Mehr erfahren